Live: Depeche Mode – Delta Machine

DepecheMode_Tour2013_BecherIch hatte das große Vergnügen, Depeche Mode am 3. Juni 2013 in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart live zu erleben – beim zweiten Deutschlandkonzert ihrer Delta-Machine-Tour. Über die Pioniere der stadienfüllenden Elektromusik ist schon so viel geschrieben worden (unter anderem auch von mir, hier geht’s zu meiner Kurzkritik von Delta Machine), dass ich fast nur Fotos sprechen lassen möchte.

Wer Depeche Mode bereits live gesehen hat, wird mir zustimmen: Sie sind auf der Bühne einfach unschlagbar! Sänger Dave Gahan bringt die Meute im Stadionrund zum Toben (speziell bei Klassikern wie Personal Jesus, Enjoy the Silence oder I just can’t get enough) und Songschreiber Martin L. Gore sorgt für die reduzierten Momente, die besonders unter die Haut gehen (bei dieser Tournee vor allem When the body speaks). Dazu verschanzt sich Andrew Fletcher (hier ein interessantes Interview mit ihm) wie immer regungslos hinter seinem Keyboard, Christian Eigner und Peter Gordeno sorgen als Live-Unterstützung für einen prallen Sound.

Auffallend bei der Songauswahl auf dieser Tour ist der Schwerpunkt auf die Alben der 90er-Jahre (Higher Love, Black Celebration, I feel you, Walking in my shoes, Barrell of a gun). Aber natürlich kommt auch Delta Machine nicht zu kurz mit Stücken wie Angel, Welcome to my world, Heaven und Goodbye. Selbst der unfassbar stumpfen zweiten Single Soothe my soul konnte ich live Einiges abgewinnen – in die Stadionatmosphäre passt sie sehr gut.

Und damit jeder weiß, wie Depeche Mode wirklich live in Stuttgart klingen, hier ein Video von der vergangenen Tour 2009 (die vielen auf YouTube verlinkten Videos können gar nicht vom 3. Juni 2013 sein, weil sie vorher hochgeladen wurden…):

Zu guter Letzt: Hier geht’s zur offiziellen Depeche-Mode-Homepage

Advertisements

Ein Kommentar zu “Live: Depeche Mode – Delta Machine

  1. Pingback: Mein Album des Monats (Juni 2013): Hasemanns Töchter | Gesammelte Werke: sebhaas bloggt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.