Begegnung mit China (XII): Olympisches Fieber

Nach zehn Tagen Olympia 2008 in Beijing war ich vor allem eines: am Ende. Wie soll man sich auch erholen, wenn man von einem Wettbewerb zum nächsten eilt und auch sonst viele Widrigkeiten zu überstehen hat? Eine Kolumne aus der Passauer Neuen Presse über Klimaanlagen und Fangesänge inmitten von Ungarn, Australiern, Deutschen und Chinesen.

Hier wieder der Original-Scan aus der Passauer Neuen Presse aus dem Sommer 2008.

Dazu gibt es auch noch ein wenig Bildmaterial:

Viel los beim Wasserball – vor allem, wenn ungarische Fans mit dabei sind… (Foto: Haas).

Jubel ohne Ende und freudiges Chaos: Französische Fans freuen sich über Olympia-Gold für ihre Fechter.

Mitklatschen und mitschreien, wenn es auch die anderen tun – vor allem natürlich für Chinesen: Im Olympiastadion in Beijing beim Zieleinlauf der 50-Kilometer-Geher (Foto: Haas).

Das hier war noch eine Runde später: Das deutsche Hockey-Team nach dem Gewinn der Goldmedaille im Deutschen Haus in Beijing (Foto: Haas).

Advertisements

2 Kommentare zu “Begegnung mit China (XII): Olympisches Fieber

  1. Pingback: Begegnung mit China (XIV): Laptop und Lederhosen auf Chinesisch | Gesammelte Werke: sebhaas bloggt

  2. Pingback: Unterwegs im: Olympischen Beijing | Gesammelte Werke: sebhaas bloggt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.